Smartphones - Handys zum Telefonieren und Surfen

Das Apple iPhone

Das iPhone ist das Smartphone von Apple. Die erste Version des Apple iPhone erschien in Deutschland im Jahr 2007 und revolutionierte mit seiner innovativen Steuerung über das Touch-Screen mit nur einem pysikalischem Knopf den Handymarkt. Jedoch hatte das erste iPhone auch einige Schwächen. So konnte nicht über den Mobilfunkstandard UMTS mobil gesurft werden. Es stand lediglich der Mobilfunkstandard der zweiten Generation (2G) parat, der dank EDGE Surfgeschwindigkeiten von bis zu 220 kbit/s zulässt.

So dauerte es nicht lange und am 11. Juli 2008 wurde bei der Telekom, damals noch Exklusivpartner des Apple iPhone, das iPhone 3G zu Verkauf angeboten. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger beherrschte das iPhone 3G nun auch UMTS und HSDPA. Fast ein Jahr später (Juni 2009) veröffentlichte Apple das iPhone 3Gs, welches deutlich schneller war als das iPhone 3G. Das zusätzliche Kürzel "s" steht in diesem Zusammenhang mit Speed. Zusätzlich erhielt das iPhone 3Gs eine 3MP Kamera sowie die Möglichkeit Videos aufzunehmen (um nur ein paar Neuerungen im Vergleich zu den Vorgänger-Geräten zu nennen).

Im Juli 2010 wurde das iPhone 4 auf den deutschen Markt gebracht. Neben dem schnellen Apple A4 Prozessor, dem Retina Display mit einer Auflösung von 960x640 Bildpunkten, einer Frontkamera, FaceTime, Multitasking und der Möglichkeit HD Videos aufzunehmen, konnte das Apple iPhone 4 auch mit einem neuen Design aus Glas aufwarten. Dieses Glasgehäuse war deutlich robuster als die Plastikvorgänger und hatte Mitte 2011 noch keinen echten Nachfolger gefunden (iPhone5 oder iPhone 4s).

Das Betriebssystem - iOS

Das Apple iPhone arbeitet mit dem Betriebssystem iOS, was soviel bedeutet wie iPhone Operation System. Das iOS besticht vorallem durch seine einfache und intuitive Bedienung. Alles wirkt wie aus einem Guss. Zudem muss man dem iPhone mit iOS zugute halten, dass es dafür verantwortlich ist, Multitouch maßgeblich eingeführt zu haben. Des Weiteren ist zu erwähnen, dass iOS auch dadurch revolutionär war, da es sich im Grund um ein Computer-Betriebssystem gehandelt hat bzw. handelt, welches auf ein Handy/Smartphone angepasst wurde.

Andere Anbieter verfuhren bis dahin anders und nutzen als Basis für Ihre Smartphones ein Handy-Betriebssystem welches Sie für die Smartphone "aufbohrten". Durch diese vorgehensweise gerieten andere Smartphone-Betriebssysteme schnell an ihre Grenzen.

iTunes und das iPhone

Eine der vielfach erwähnten Nachteile das iPhone mit iOS war (und ist zum Teil noch), dass jedes Gerät vor der ersten Nutzung über iTunes aktiviert werden muss. Neben iTunes ist zusätzlich eine bestehende Datenverbindung notwendig. Ebenfalls lassen sich auf das iPhone nur über iTunes bzw. dem App-Store Daten, Programme und Apps aufspielen. Damit hat Apple die volle Kontrolle welche Programme Sie nutzen können und welche nicht.

Der App-Store

Über den App-Store können Sie kleine Programme, sogenannte Apps auf Ihre iPhone spielen und so das Smartphone an Ihre Bedürfnisse anpassen. Zum Juni 2011 waren im App-Store gut 350.000 Programme angeboten. Damit gehört der App-Store zu den größten Anbietern für mobile Smartphone-Programme.

iPhone Tarife

Das Apple iPhone bekommen Sie aktuelle nicht mehr nur bei der Telekom. Ebenfalls erhältlich ist das iPhone mit Vertrag bei O2, Vodafone, der Telekom und immer wieder bei anderen Anbietern wie bspw. BASE. Weitere informationen zu iPhone Tarifen finden Sie hier: iPhone Tarifvergleich.

Das das iPhone seine volle Stärke erst im Zusammenspiel mit dem mobilen Internet entfalten kann (siehe herunterladen von Apps, Musik etc.) empfiehlt es sich zum Telefontarif eine mobile Datenflatrate für das Handy zu nutzen.